Proto:n – wir arbeiten gemeinsam!

campus, Fashion, Design, 2017

Gestern, am 23.Juni 2017, fand das Kick-Off-Event von Proto:n an der HTW-Berlin statt.

Photo:n // Der Name des Projekts, wird von dem griechischem Wort „Proto“ für das Erste, und der Buchstabe „n“ für die unbestimmte Variable abgeleitet. Es ist ein interdisziplinäres Kooperationsprojekt, dass die Potenziale von Wearable Technologies, Virtual Reality, Augmented Reality, Functional Fashion, Active Sportswear und IoT eint und für regionale kleine und mittelständige Unternehmen (KMU) erschliessen soll. Das heißt, es soll eine Plattform  zum Austausch zwischen Studenten/-gruppen und Unternehmen bilden. Außerdem soll eine Schnittstelle zwischen den Studiengängen geschaffen werden. Beteiligt sind bisher leitend die Studiengänge Modedesign (Prof. Horst Fetzer), Industriedesign (Prof. Jan Vietze) und Gamedesign (Prof. Thomas Bremer). Gefördert wird das Projekt durch den EFRE (Europäischer Fonds für regionale Entwicklung).

Was ist los bei Zara?

Uncategorized, Fashion

Zara gehört zusammen mit den Marken Pull&Bear, Bershka, Massimo Dutti und Stradivarius zu Inditex, dem größten Modekonzern der Welt. Jährlich macht das Unternehmen einen Umsatz von 23 311 Millionen Euro. Der Gründer Amancio Ortega ist der zweitreichste Mann der Welt.

Umso mehr verwundert es, dass eine Kündigungswelle den Modegiganten erfasst hat.

Fashion Week künftig ohne Mercedes Benz

berlin, berlinfashionweek, events, Fashion

Kaufhaus Jandorf

Vor wenigen Tagen wurde bekannt, dass Mercedes Benz den Vertrag als Hauptsponsor der Fashion Week nicht mehr verlängert. Somit wird von 4. – 7. Juli 2017 die Fashion Week nach zehn Jahren das letzte Mal unter dem Titel Mercedes Benz Fashion Week stattfinden. Allerdings wird sich der Autokonzern nicht komplett aus der deutschen Modeszene verabschieden, als Partner des German Fashion Councils und als Sponsor des Berliner Modesalons ist Mercedes Benz sogar weiterhin während der Fashion Week präsent.

11 FRAGEN an Ann- Margritt Biermann

2017, berlin, campus, Design, minimalismus, professionals, weniger ist mehr, womenswear

… Gründerin des jungen Lingerie Labels ELAICE Couture und Absolventin des Masterstudienganges Modedesign an unserer Hochschule.

the-designer

Gaffer Deluxe: Wie kam es zu Deiner Entscheidung, einen Master an der HTW zu absolvieren?

Ann- Margritt Biermann: Während einer Ausbildung zur Modedesign Assistentin sowie meinem Bachelor in Modedesign und Business in Dänemark hat es mich immer wieder nach Berlin gezogen: Für die Fashion Week, für Praktika und sogar für ein Erasmus Jahr. Einerseits hat mich die Stadt in ihrer kreativen Vielfältigkeit mitgerissen, andererseits war ein stärker werdender Fokus auf ein ethisches Bewusstsein präsenter als in Dänemark. Es war dann ziemlich schnell klar, dass ich meinen Master in Berlin machen möchte.

WATCHING YOU WATCHING ME / A photographic response to surveillance – DAS FELD HAT AUGEN / Bilder des überwachenden Blicks

2017, berlin, culture, exhibitions, minds, Museum, Uncategorized

„Gott sieht alles.“ ist der Satz, der in meinem Kopf widerhallt nachdem ich vergangenes Wochenende die aktuelle Ausstellung im Museum für Fotografie in Berlin besucht habe. In Anbetracht der heutigen Praktiken, Menschen zu beobachten und zu kontrollieren bringt mich dieser Satz zum Schmunzeln. Es reicht eben nicht mehr aus, sich auf Gott und die Tugend zu verlassen, die absolute Kontrolle ist viel besser. Das alles natürlich unter dem Deckmantel der Sicherheit, denn: „Das Wohl des Volkes ist oberstes Gesetz.“ aber „Not kennt kein Gebot.“

Maria Sibylla Merian und die Tradition des Blumenbildes

Uncategorized

Aus Anlass des 300. Todestages von Maria Sibylla Merian (2.4.1647-13.1.1717) präsentiert das Kupferstichkabinett eine Ausstellung zur naturgeschichtlichen Blumen- und Insektendarstellung. Mit den Arbeiten von Maria Sibylla Merian im Mittelpunkt verfolgt sie die vielfältigen künstlerischen Annäherungs- und Ausdruckformen der Pflanzen- und Insektendarstellungen in den graphischen Künsten.