Individualität 2.0

minds

Die Olympischen Spiele in Sotchi sind im Augenblick in aller Munde. Doch was passiert, wenn die Medaillen verliehen sind und die Sportler nach Hause fahren? Das Ende?

Bei weitem nicht! Oft vergessen werden in diesem Zusammenhang die anschliessenden Paralympischen Spiele, bei denen ebenfalls Sportler aus aller Welt ihre Kräfte messen, mit dem Unterschied, dass diese trotz einer Behinderung antreten.

Wir machen uns in unserer westlichen Welt, verwöhnt von der neuesten Technik und medizinischem Fortschritt sicher kaum Gedanken darum, wie es denn wäre, wenn man tatsächlich auf ein Körperteil wie z.B. einen Arm oder ein Bein verzichten müsste. Sei es durch einen Unfall oder eine Krankheit.

Doch für viele Menschen ist dies Realität und mit diesem Verlust geht auch ein Stück  der persönlichen Identität verloren. Schlimm genug, dass man in seiner Bewegungsfreiheit und somit oft auch Unabhängigkeit eingeschränkt wird, man muss in der Regel auch damit leben, dass eine verlorene Gliedmaße durch ein lebloses Stück Gummi oder Plastik ersetzt wird.

Zumindest bis Sophie de Oliveira Barata mit ihrem „Alternative Limb Project“ ins Spiel kommt.  Das Alternative Limb Project hilft Menschen mit Amputationen durch speziell designte und individuelle Prothesen ein Stück dieser verlorenen Persönlichkeit  wieder zu erlangen und dabei nicht nur soziale Barrieren und Berührungsängste zu überwinden, sondern auch ihre eigene Identität neu zu entwickeln und zu erweitern.

Dabei werden die Passionen und Wünsche der Kunden genau besprochen und in einem einzigartigen Stück speziell umgesetzt und angefertigt.

Der Gedanke klingt zunächst vielleicht befremdlich, aber wie elegant und faszinierend die Ergebnisse sein können, bewies allein schon der Auftritt des Models und Sängerin Viktoria Modesta wahrend der Abschlusszeremonie der letzten Paralympics in London, als sie mit einem  mit Swarovski Kristallen besetzten Bein eine zauberhafte „Ice Queen“ Performance zeigte.

Viktoria Modesta als "Ice Queen" Paralympics London 2012

Viktoria Modesta als „Ice Queen“ Paralympics London 2012

Das für diesen Auftritt speziell für sie angefertigte Bein wurde von Swarovski gesponsert und passte hervorragend in das künstlerische Konzept der Performance zum Song „42“.

"Crystallized Leg" geschaffen von Sophie de Oliveira. Gesponsert von Swarovski. Photo: Omkaar Kotedia. © Alternative Limb Project

„Crystallized Leg“ geschaffen von Sophie de Oliveira. Gesponsert von Swarovski. Photo: Omkaar Kotedia. © Alternative Limb Project

Kunst ist dabei auch das Stichwort. Bei so viel Kreativität wundert es nicht, dass Sophie eine künstlerische Ausbildung genossen hat. Sie schloss ihr Studium an der London Arts University mit Auszeichnung ab. Sie studierte dort „Spezial Effects prosthetics for Film and T.V.“

Bei ihrer Arbeit geht es vorallem um Massanfertigung. Die Kunden können mit ihren Ideen, Inspirationen und Wünschen zu ihr kommen. Dies können ganz abstrakte Dinge sein. Sei es ein Bild von einem Fisch oder ein Autoteil. Ganz egal. Denn gerade die Spezialanfertigungen inspiriert von Dingen, die man mag, ermöglichen es dem Kunden eine persönliche Verbindung  zu ihrem neuen Körperteil herzustellen, anstatt in negativen Gedanken zu versinken und es als Fremdkörper wahrzunehmen.

Die Möglichkeiten sind unbegrenzt und wir werden unsere Augen offen halten. Wer weiss, ob bei den diesjährigen Paralympics (vom 7.-16. März) nicht schon der nächste tolle Entwurf vom Alternative Limb Project zu sehen sein wird. Lobenswert ist die Idee allemal.

MTV EMA 2012 Viktoria Modesta in Vivienne Westwood Couture dress, Nikita Karizma Accessories, Butler & Wilson Totenkopf Ohrringe, Habibi Crystal tights, TheAlternativeLimbProject Swarovski leg.

MTV EMA 2012
Viktoria Modesta
in Vivienne Westwood Couture dress,
Nikita Karizma Accessories,
Butler & Wilson skull earrings,
Habibi Crystal tights,
TheAlternativeLimbProject Swarovski leg.

© Alternative Limb Project / MTV EMA

Für all jene unter euch, die sich näher damit befassen möchten schaut doch einfach mal bei http://www.thealternativelimbproject.com/ vorbei oder lasst Viktorias Auftritt von 2012 hier Revue passieren: http://www.youtube.com/watch?v=7r7jtGlpooY

3 Gedanken zu “Individualität 2.0

  1. I am really impressed with your writing skills as well as with the layout on your weblog. Is this a paid theme or did you modify it yourself? Anyway keep up the excellent quality writing, its rare to see a great blog like this one nowadays fedfdefeaege

    Gefällt mir

  2. It is appropriate time to make some plans for the future and it is time to be happy. I have read this post and if I could I want to suggest you few interesting things or suggestions. Maybe you can write next articles referring to this article. I wish to read more things about it! ecaecbfecddc

    Gefällt mir

    1. Thank you for your compliments! This blog is a project of the University of Applied Science (short HTW) in Berlin. It is run by the Fashion Design Students of the 4th semester. So basically there is not just me but about 20 authors here. I would suggest to go to https://www.facebook.com/pages/GafferDeluxe/339409706134956?fref=ts and write a message there with the suggestions you have (so all the writers can see them and one of them can do it). I don“t write at this blog at the moment cause I’m right in my 5th semester which consits of an internship so I’m abroad and not available for writing articles. But whenever I stumble about something close to this, I write something about it. We’ll see. 🙂

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s