Gedanken zur Handarbeit und zum DIY-Trend

minds

Ist es nicht merkwürdig, dass etwas mit einem so eingestaubten Image, wie Handarbeit heute wieder voll im Trend ist? Die strickende Oma auf dem Sofa ist eindeutig nicht mehr die einzige, die diesen Tätigkeiten nachgeht:

Anfang diesen Jahres gaben laut textilwirtschaft.de 2/3 der deutschen Frauen an, Handarbeiten zu ihren Hobbys zu zählen.

Ich selber stricke und nähe auch sehr gerne und habe mich gefragt, wo der Trend wohl herkommen mag.

Ein paar mögliche Antworten sind mir dazu eingefallen:

Wir leben heute in einer Zeit, in der alles möglich ist: wir können um die Welt reisen, hunderte Berufe erlernen und noch sehr viel mehr auch ausüben. Den ein oder anderen kann das ganz schön verunsichern. Vielleicht kommt da der Wunsch nach „den guten alten Zeiten“ wieder auf. Nach Zeiten, die vielleicht nicht ganz so bequem, aber doch geordnet waren. Vor allem dürften sie nicht so hektisch gewesen sein, wie es unsere heutige Zeit oftmals ist. Diese Zeiten könnten durch das Ausüben von (alten) Handarbeiten wieder ein wenig herbeigeführt werden. Und nebenbei ganz aktiv zur Entschleunigung beitragen.

Auf Grund der Massenproduktion ist eine Konsummüdigkeit oder Konsumübersättigung eingetreten. Es könnte die Sehnsucht nach Imperfektion und Individualismus aufgekommen sein. Die Gleichheit aller Dinge, insbesondere der Kleidung, hat einen Wunsch zum Abheben von der Masse, nach etwas ganz persönlichen hervorgerufen. Durch DIY-Sachen kann jeder ein Künstler sein und ist damit etwas Besonderes, denn selbst gemachte, individuelle Dinge haben meistens einen viel höheren, persönlicheren Wert, als Kleider von der Stange.

Meine dritte mögliche Antwort ist, dass das Bewusstsein für die Umwelt und die Begrenztheit der Ressourcen gestiegen ist. Indem ich meine Kleidung (oder elektrischen Geräte oder oder oder) repariere, indem ich sie recycle oder selber anfertige, kann ich einen kleinen, aber sichtbaren Beitrag für die Umwelt leisten, der sich in das Alltagsleben integrieren lässt.

Welchen Grund es für Dich auch gegeben haben mag, vielleicht gehörst Du ja auch schon zu den 2/3, die Handarbeit als ihr Hobby bezeichnet? Nicht? Aber Du hast Lust etwas auszuprobieren? Nur zu! Im Internet, in Buchläden und auf Handarbeitsmessen findest Du alles: Strickanleitungen, den Schnitt, für Deinen neuen Mantel oder Du lässt Dich von den Ideen, die es bald bei uns auf gafferdeluxe.com geben wird überraschen und inspirieren.

Viel Spaß dabei!

Fast hätte ichs vergessen: Handarbeiten sind längst nicht mehr nur Frauensache! Das bezweifelst Du? Zwei junge Männer sind mit dem Verkauf von Häkel-Sets zu Stars unter den DIY-Fans geworden….!

myboshi.net

Quelle: myboshi.net

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s