Mailand – città della moda

travel

Mailand ist eine Stadt der Gegensätze. Historische Gebäude und jahrhundertealte Kultur vereinen sich dort mit moderner Kunst und den neusten Modetrends weltberühmter Designer. Trotz endlos überfüllter Straßen und einem dichten Smog, der immer über der Stadt liegt, findet man auch wunderschöne ruhige Plätze und Parkanlagen, die zum Entspannen, innerhalb des Trubels der Stadt einladen.

Mailand ist vielfältig, und für einen Kurztrip über das Wochenende nur zu empfehlen. Hier ein paar Orte, die ihr dabei nicht verpassen solltet.

  1. Mailänder Dom und Domterassen

Das wohl monumentalste Bauwerk der Stadt ist der Mailänder Dom Santa Maria Nascente.
330 Stufen geht es hoch zu den marmorgepflasterten Domterrassen. Von hier aus hat man einen weiten Blick über die Stadt bis hin zu den Alpen. Im Sommer lohnt sich auch der Besuch eines Konzerts auf dem Dach des Doms.
Der Domplatz ist mit seiner zentralen Lage ein perfekter Ausgangsort, um eine Tour zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten zu beginnen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

2. Galleria Vittorio Emanuele und Eisdiele Cioccolati Italiani

Vom Domplatz erreicht man die größten Einkaufsstraßen Mailands, die Via Torino und den Corso Vittorio Emanuele,  sowie weiter östlich die Luxuseinkaufsstraßen Via Montenapoleone und die Via della Spiga. Auch die zwei berühmtesten Einkaufspassagen  Mailands, die Galleria Vittorio Emanuele II, und La Rinascente liegen am nördlichen Ende des Domplatzes. An der Rückseite der Galleria Vittorio Emanuele II, gibt es das beste Eis der Welt, bei Cioccolati Italiani! Wer kleinere Läden, original italienische Lederschuhe und Designer- Outlets  bevorzugt wird weiter nördlich im Brera- Viertel fündig.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

  1. Teatro alla Scala

 Ebenfalls auf der Rückseite der Passage liegt das zweite Wahrzeichen der Stadt, die Mailänder Scala mit dem imposanten Teatro alla Scala. Von außen sieht man dem weltberühmten Opernhaus allerdings nicht an wie beeindruckend des Innere ist. Karten gibt es jederzeit an der Abendkasse auf dem Domplatz.

DSC03138

  1. Triennale di Milano,  Design Museum

Das wichtigste Museum für italienisches Design ist wohl die Triennale in Mailand. Wunderschön gelegen, sind die Ausstellungshallen im riesigen Parco Sempione. Neben einer Dauerausstellung über italienisches Design des 20ten Jahrhunderts, findet man immer wieder interessante Sonderausstellungen. Mehr dazu unter http://www.triennale.org/en/

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

  1. Da Vincis „Abendmahl“

Das weltberühmte Wandbild Leonardo Da Vincis befindet sich in der Kirche Santa Maria delle Grazie. Allerdings muss man sich mehrere Monate im Voraus für den Besuch anmelden, da nur begrenzte Besucherzahlen zugelassen werden. Aber es lohnt sich, für mich war es einer der beeindruckendsten Orte in Mailand!

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

  1. Cimitero Monumentale

Einen Besuch wert ist auch der etwas außerhalb gelegene Cimitero Monumentale, dieser ist nicht nur ein Friedhof, sondern ein gewaltiges Freiluftmuseum mit Statuen, Tempeln und vielen Geschichten, die sich um berühmte Mailänder Persönlichkeiten ranken.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

  1. Navigli Viertel

Wer abends ein gutes Restaurants, Bars oder Kneipen sucht, sollte an die Kanäle des Navigli- Viertels fahren. Dort spielt sich das Nachtleben Mailands ab, aber auch tagsüber laden viele kleine Geschäfte zu einem Bummel durch das Viertel ein.

2 Gedanken zu “Mailand – città della moda

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s