Dinge, die man in Berlin mal erlebt haben sollte…

berlin, minds

Na, heute schon U-Bahn gefahren?

Wenn nicht, wäre das vielleicht eine tolle Idee deinen Tag interessanter und spannender zu gestalten. Ich habe mir heute das Vergnügen bereitet, dem wahnsinnigen U-Bahn-Leben, Gesellschaft zu leisten.

Angefangen hat alles mit diesem entzückenden Geräusch des Kaugummi kauenden Mannes gegenüber. Es war so angenehm laut, dass jeder daran teilhaben konnte. Daraufhin wurde mein Interesse geweckt über die Geschehnisse des alltäglichen U-Bahn-Lebens nachzudenken. Schließlich hat man dort ja auch genügend Zeit dafür.

Am Wohltuendsten sind immer die betörenden Düfte, die sich in dem gesamten Raum wiederfinden und eine angenehme Komposition ergeben. Es entstehen immer wieder neue Duftvarianten. Jeder Parfümeur könnte sich hier Inspirationen für seine neuen Kreationen holen.

Wenn man sich nicht gerade von den tollen Gerüchen in die Welt der Entspannung entführen lässt, kann man sich auch wunderbar mit seinem Sitznachbarn unterhalten. Die Menschen dort sind besonders redselig, aufgeschlossen, kommunikativ und freundlich. Jeder kennt jeden und es existiert dort keine Anonymität. Man ist keine Sekunde lang alleine und man bleibt immer auf dem neuesten Stand, was bei den lieben Mitmenschen derweil familiär oder beziehungstechnisch passiert. Die ständig wechselnden Nachbarn machen das Ganze noch viel reizvoller. Viele stellen ihre neuesten Trends vor, die sie nebenbei auch wahnsinnig gut präsentieren können. Man kann schon fast behaupten, dass man durch den ständigen Kontakt zu seinen Mitmenschen ein Gefühl von Geborgenheit erleben darf. Dieses Heilmittel lässt auch schlechte Laune und Aggressionen wie im Flug vergehen. Zudem macht die Höflichkeit und Freundlichkeit alles liebenswert und hinreißend.

Des Weiteren ist zu erwähnen, dass die Fahrt durchaus abwechslungsreich ist. Mit jeder Station, die man durch den „Ansager“ klar und deutlich verstehen kann, offenbart sich ein neues Ereignis und immer wieder werden neue Eindrücke des unterirdischen Lebens vermittelt. Der Ausblick ist fantastisch und abwechslungsreich, von der Sauberkeit im Zug ganz zu schweigen. Durch die vorzügliche frische Luft bekommt man kaum Kopfschmerzen und nebenbei verspürt man auch kein einziges Mal das Bedürfnis seine Hände desinfizieren zu müssen.

Leider hat jedes Abenteuer auch mal ein Ende. In diesem Fall, wenn man die U-Bahn verlassen muss. So schwer es auch fällt…

Ein Gedanke zu “Dinge, die man in Berlin mal erlebt haben sollte…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s