Einmal Venlo und wieder zurück!

travel

Die überschaubare Kleinstadt im Süden der Niederlande ist nicht weltbekannt, aber dennoch hat sie Kultstatus im ganzen Westen der Republik, denn hier lässt es sich entlang der historischen Innenstadt und dem neuen Maasboulevard in Hülle und Fülle shoppen – an sage und schreibe 7 Tagen in der Woche!

Aber nicht nur Shopping Liebhaber kommen hier auf ihre Kosten – jeden Samstag findet auf dem Monseigneur Nolensplein der beliebte Stoffmarkt statt.

IMG_2925

Ursprünglich sollte die Reise über das verlängerte Wochenende nach Amsterdam gehen. Während einem jedoch zu Zeiten internationaler Feiertage beim Anblick der Amsterdamer Hotelpreise beinahe die Augen aus dem Kopf fallen, war der Rat unseres Dozenten, man solle sein Geld doch lieber für Stoffe verbuttern, leicht zu beherzigen. Venlo ist natürlich nicht der vergleichbare Herausforderer schlechthin, aber nicht umsonst wurde die Innenstadt zur besten Innenstadt der Niederlande 2013 – 2015 gekürt.

IMG_2884

Zurück zum Stoffmarkt. Hier gibt es natürlich nahezu alles, was das Schneiderherz begehrt. Mehrere feilbietende Händler reihen sich mit ihrer Meterware aneinander und machen einem die Auswahl schwer. Das Angebot von Mode-, Deko- und Kinderstoffen, Nähzubehör und Kurzwaren ist ausgezeichnet. Und das zu ansehnlichen Preisen: Ich konnte qualitativen Wollstoff für nur 3 Euro / Meter ergattern.  Das war jedoch ein Glücksgriff. Der Preis für Baumwollstoffe beträgt in der Regel

5 Euro / Meter.

IMG_2928

IMG_2891

Nebst dessen gibt es natürlich auch noch bergeweise weitere Produkte wie Haushaltsartikel, Kleidung und hochwertige Leckereien, wie Käse aller Art, Wurst und Fisch. Wer damit noch nicht zufrieden ist, erlebt ein Wunder im benachbarten Kaufhaus Die 2 Brüder von Venlo.

Um dem ganzen noch einen cooleren Touch zu verpassen, sollte hier eines noch erwähnt sein. Nicht weit vom touristischen Rathausplatz entfernt befindet sich das Burgers & Beers.

IMG_2986 17_1

Hier gibt es im Pub ähnlichen Ambiente Burger mit

100% Blonde d’Aquitaine Beef aus Frankreich. Zusammen mit einem

niederländischen La Trappe Starkbier lässt es sich gut darüber schnacken, was man alles mit seiner Shopping Ausbeute anstellen kann.

Venlo ist nicht sonderlich groß, aber die Grenzstadt hat sich – neben den kulturellen Angeboten – der Kauflust der Leute unglaublich angepasst. Während der Geschäftszeiten herrscht regelrecht ein betriebsames Chaos in den Einkaufsgassen. Wir befanden uns eigentlich nur auf der Durchreise. Wenn man die Möglichkeit hat, sollte man unbedingt vorbeischauen und das niederländische Flair genießen.

Und wer nicht so weit fahren möchte, kann sich auf den Stoffmarkt Holland in POTSDAM (4 Mal im Jahr) mit mehr als 140 holländischen Ständen freuen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s