[DIGITAL#DRESSCODE]_TEIL3

campus, professionals

Hochschule für Technik und Wirtschaft, Gebäude A, Dienstag 9.00h.

Auf der Tagesordnung standen heute Gruppenkonsultationen. Jede Styling-Gruppe kam einzeln in einem festgelegtem Zeitraum mit Herr Prof. Fetzer zusammen, um die bis dato entstandenen Entwürfe auszuwerten. Wir präsentierten Stoffe, die uns passend zur Kollektion erschienen und stellten ihm verschiedene Verarbeitungstechniken und die damit verbundenen Funktionen, welche die Kleidungsstücke nach Fertigstellung ausmachen sollten, vor.

IMG_9212

Diese Woche werden wir alle unsere Prototypen nähen. Prototypen sind die annähernd fertigen Teile, nur mit kostengünstigeren Stoffen und einer etwas geringeren qualitativen Verarbeitung, um den Schnitt der Kleidungsstücke nochmals überprüfen zu können. Heute ist es für uns deshalb besonders wichtig die Materialien von Herr Prof. Fetzer absegnen zu lassen, da wir uns nach dem besagten Nähen der Prototypen, direkt an das Endprodukt wagen werden und dafür wissen müssen welchen Stoff wir in welchen Nuancen besorgen sollen.

IMG_9214

Außerdem sprachen wir verschiedene Techniken, wie zum Beispiel das Einsetzen von Lichterketten, Drähten und fluoreszierenden Farben, ab. Ob die Umsetzung nach unseren anspruchsvollen Vorstellungen klappt ist ungewiss, aber wir sind alle optimistisch und freuen uns, hoffentlich einen kleinen Beitrag für etwas Neues und Inspirierendes in der Modewelt zu leisten.

IMG_9230Die

Einzelkonsultationen sind für die einzelnen Gruppen sehr hilfreich, da man direkte, ehrliche und vor allem professionelle Kritik zu seinen Entwürfen bekommt und sofort mit der Gruppe an Verbesserungsvorschlägen arbeiten kann. Da man in einem großem Kreis sitzt und jederzeit Zwischenbemerkungen gemacht werden können, bekommt man in der knappen Stunde eine Menge hilfreichen und konstruktiven Input, den man gerne annimmt und bestenfalls auch in das weitere Vorgehen einbaut.

IMG_9215IMG_9217  

Wir sind nun auf nächste Woche gespannt, denn dann präsentieren alle ihre jeweiligen Prototypen. Dann wird erstmals zu sehen sein, wie die einzelnen Teile zusammen wirken und was für Änderungen wir noch vorzunehmen haben, bevor wir uns der Realisierung der Endprodukte widmen.

Die Zeit bis dahin wird anspruchsvoll und wie im Fluge vergehen. Ihr dürft also gespannt sein und werdet schon bald erfahren, wie es im Kurs und mit unserer Kollektion weitergeht…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s