New York, New York

travel

Start spreading the news, I’m leaving today, I want to be part of it, New York, New York,…, I want to wake up in the city that doesn’t sleep!

New York, New York – Frank Sinatra

– Und genau das ist, was zwei eurer Gafferautoren zur Zeit machen.

Riesige, silber schimmernde Skyscraper, gelbe Taxen die durch die Straßen schießen, Menschen an Menschen die über die 5th Ave flitzen. Das Gerücht, dass man in New York mit dem Strom mithalten sollte, hat sich nur bestätigt. Nach ca. 2 Wochen in denen man sich etwas eingelebt hat, hat man sich so langsam an das Tempo der Stadt gewöhnt. Trotzdem kommt man aus dem staunen nicht heraus. Die Stadt ist voll von Attraktionen und Sehenswürdigkeiten. Da fällt es einem erst mal schwer sich zu entscheiden was man unbedingt sehen muss.

Wir haben uns zunächst für den Time Square entschieden,welcher durch seine riesigen LED-Wände und die Menschenmaßen beeindruckt. Es laufen Menschen als Disney-Figuren verkleidet über den Platz und selbst den Naked Cowboy bekommt man zu Gesicht.

IMG_3844

Um sich nun von einem Punkt zum nächsten Bewegen zu können fährt man am besten mit der Subway. Eine Monats-Metrocard kostet um die 100 Dollar, wobei man sie dann für 30 Tage für alle öffentlichen Verkehrsmittel nutzen kann. Also auf zum Central Park!

Riesig ist auch hier kein Ausdruck. Übergroße Steinfelsen, Baseball-Felder, ein Zoo und sogar ein kleiner Freizeitpark verbirgt sich in der gigantischen Grünfläche. Wer es sich nun gemütlich machen möchte kann sich in eine Kutsche setzten und sich durch den Park kutschieren lassen.

IMG_3814

IMG_3822

Jetzt aber keine Müdigkeit vortäuschen. Auf zum Empire State Building. Für ca. 30 Dollar kann man sich die Stadt dann auch schon von oben anschauen. Nicht weit entfernt vom Empire State Building stößt man dann auch schon auf das Ironflat Building. Des Weiteren haben wir uns die Aussicht auf die Statue of Liberty auch nicht nehmen lassen. Von weitem scheint sie bereits klein, aber ist es trotzdem wert gesehen zu werden. Mit ca. 25 Dollar ist man dann auch dabei sich diese von der Nähe anzuschauen.

IMG_3849

IMG_3871

IMG_3884

IMG_3889

Hier hat sich unser Tag dann auch so langsam dem Ende geneigt. Eine letzte Sehenswürdigkeit ist das wirklich beeindruckende und auch bedrückende 9/11 Memorial des World Trade Centre. Es befindet sich gleich neben dem neuen One World Observatory und ist auf jeden Fall einen besuch wert. Wer nun auch gerne das neue World Trade Centre von Innen sehen möchte ist mit 32 Dollar dabei.

IMG_3913

Am Ende des Tages gehts dann nach Little Italy. Essen sollte man nämlich vor lauter staunen lieber nicht vergessen.

IMG_3924

Natürlich gibt es in New York noch viel mehr zu sehen, aber dafür sollte man sich dann etwas mehr Zeit nehmen. So wie für die kostenlosen Freizeitangebote die die Stadt bietet. Freiluftkino am Hudson River, so wie kostenlose Konzerte in Parks.

New York hat eben tatsächlich ein endloses Angebot an Attraktionen.

The City that doesn’t sleep.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s