DIY Badekugeln

berlin, minds, Uncategorized

 

Weihnachten steht schon vor der Tür und immer noch keine Geschenke parat?

Dann entweder in die viel zu vollen Einkaufshäuser sprinten, oder ganz leicht sprudelnde Badekugeln selber machen.

Ihr braucht hierfür nur einfache Haushalts- und Lebensmittel, sowie ein wenig Kreativität.

Benötigte Utensilien:
Küchenwaage
Gefäß
Löffel
silikon Backförmchen (zum Beispiel Muffinförmchen)

IMG_0025Benötigte Zutaten:
100g reine Zitronensäure
100g Speisestärke
200g Natron
60-70g Kokosöl
nach belieben: Ätherische Öle, Gewürze, Backaromen, Kristallsalz, Lebensmittel oder Kosmetikfarbe

Zunächst werden die trockenen Zutaten in das Gefäß gegeben und mit einem Löffel vermengt. Das Kokosöl in der Mikrowelle oder in einem heißen Wasserbad zum schmelzen bringen und dann in das Gefäß dazu geben. Anschließend ist eurer Kreativität keine Grenzen gesetzt. Beachtet hierbei nur, dass ihr ausschließlich ätherische Öle hinzu gibt und keine Duftöle etc., denn diese könnten die Haut reizen.
Nachdem ihr alle Zutaten zusammen gemischt habt, müsst ihr die Masse nur auf die Förmchen aufteilen und fest in Form drücken. Dann stellt ihr das ganze für mindestens 3 Stunden in den Kühlschrank und könnt sie zum Schluss noch schön verpacken und gleich verschenken.

Die Badekugeln sind vegan und sprudeln sobald man sie in das Wasser gibt. Durch das Kokosöl wunderbar pflegend und mit der Anzahl an Duft-Varianten super abwechslungsreich.

Hier noch einige Inspirationen:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s