BERLINFASHIONWEEK DAY 1 // SADAK // Ein Gespräch

berlin, events, fashion & art, Uncategorized

Morgens halb zehn in Deutschland, minus 9 Grad in Berlin, Tag eins der Fashionweek. Die meisten sind viel zu dünn angezogen, aber als wandelnder Stoffhaufen zieht man eben nur schwer bewundernde Blicke auf sich. Oder gerade? Wer weiß.


Besonders wenig haben die drei Peta-Aktivistinnen an, die nur mit Unterwäsche bekleidet mit einem blutenden Lamm vor dem Zelt posieren.
Wie auch immer, schnell rein ins Warme. Kurz noch durch die deutsche Bürokratie gefummelt und dann ist man drin.

First show to watch: SADAK
Der in Serbien geborene Sasa Kovacevic hat an der Kunsthochschule Weißensee studiert und entwirft seit 2010/11 überwiegend HAKA. Seine Inspiration stammt dabei immer wieder aus der Auseinandersetzung mit Ethnien, Heimat und Herkunft.
Die Kollektion AW 16/17 setzt sich mit den Stationen die Menschen die auf der Flucht sind durchleben müssen auseinander. Aufbruch, Flucht, Reise, Ankommen, Integrieren, Fremdheit, Feinde, Freunde sind also die Dinge mit denen uns die Kollektion konfrontiert.

Nach der Show haben Timur und ich uns noch ein bisschen über das Gesehene unterhalten:

Timur: Wie hat dir die Show gefallen?
Luise: Sie war auf keinen Fall schlecht, aber ich bin auch nicht geflasht. Es ist sehr das was alle gerade machen, es ist sehr Berlin und ich hätte das Tarnmuster nicht gebraucht, das geht subtiler. Und dir?
Timur: Ich halte mich da eher bei Details auf. Die Längen der Shorts zum Beispiel waren total geil! Die waren länger als Knielang, aber auch nicht Wadenlang, dass fand ich schon sehr gut. Und ich fand gut das es nicht dieser all over print von der letzten Kollektion war.
Luise: Es gab nur einen einzigen Frauenlook und die war nackt!
Timur: Das fand ich gut!
Luise: Aber wenn es nur einen einzigen Frauenlook gibt, dann muss der mehr können, da hat was gefehlt!
Timur: Ich war überrascht das es überhaupt einen gab..
Luise: Ich fand die Kopfbedeckungen gut! Schleier für Männer…
Timur: ich mochte die Bommeln nicht! Und ich habe aus der Ferne die Printmotive nicht genau erkennen. Was war auf diesem Aufnäher? Ein Adler, als Wappensymbol?
Luise: Ja, stimmt, weiß ich auch nicht!
Timur: Es war insgesamt sehr tragbar, ich würde es anziehen, es ist genau diese Kombination die ich mag, von weiteren Sachen drunter und etwas engeres, klassisches, wie ein Sakko drüber. Das eine Sakko das von vorne ganz normal aussah und hinten ausgeschnitten war
Luise: Würde dir auch stehen! Der Look ist bei mir auch hängen geblieben.
Mir sind die Schuhe noch aufgefallen, einerseits sehr hippe Nike Sneaker und auf der anderen Seite Avantgarde Schuhe von Trippen, das fand ich interessant.
Timur: Insgesamt eine seine besseren Kollektionen!
Luise: Die Sachen hätten extrem dazu gewonnen wenn sie an einer Off Location gezeigt worden wäre, mit  großen Flaggen aus den Stoffen oder etwas in der Art!

 

http://www.sadak.de/

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s