Mach dich hübsch!

berlin, calender, events, exhibitions, fashion & art, minds, minimalismus, Uncategorized

Die Ausstellung: „Mach dich hübsch!“, im Martin- Gropius Bau zeigt noch bis zum 26. Juni 2016 ein großes Aufgebot an Kunstwerken verschiedenster Schaffensphasen der Künstlerin Isa Genzken.

Die 1948 geborene Oldesloerin studierte unter anderem Malerei an der Hochschule für bildende Kunst in Hamburg und Fotografie und Grafik in Düsseldorf. Dort, in Düsseldorf, traf sie damals auf den Maler Gerhard Richter, mit dem sie bis 1994 verheiratet war. Derzeit lebt sie in Berlin, in der Ausstellung wird jedoch deutlich, dass zusätzlich zu Berlin, die Stadt New York auch immer von großer Bedeutung für Isa Genzken ist und war.

Genzkens Kunst wird oft in die Konzept- und Objektkunst eingeordnet. Für die verschiedenen Themen mit denen sich Genzken im Laufe der Jahre beschäftigte, wechselte sie jedoch ganz bewusst zwischen verschiedensten Techniken und Stilrichtungen und fing immer wieder neu an.

Beim Eintreten der Ausstellung kommt man zuerst in eine Halle in deren Mitte Objekte, sogenannte Ellipsoide und Hyperbolos platziert sind. Umgeben sind diese von großen Fotografien verschiedener Ohren. Die Ellipsoide entstanden noch während Genzkens Zeit in der Kunsthochschule, die Ohren fotografierte sie hingegen ab 1980 auf den Straßen New Yorks. Diese ausschließlich weiblichen Ohren, symbolisieren vor allem die Rolle der Frau, die stets brav den Worten des Mannes lauschen soll.

Beim Rundgang durch die weiteren Ausstellungsräume wird deutlich, dass sich die Künstlerin immer wieder durch Fotos oder Kleidungsstücke beispielsweise in Assemblagen, selbst in ihre Werke einbezieht und so einen autobiografischen Bezug herstellt. So finden sich in einigen Installationen Kleidungsstücke die sie getragen hat, Fotos on Isa Genzken bei der Arbeit oder mit Freunden. Auch der Betrachter wird in einigen Werken in Form von Spiegelfolien mit einbezogen und gestaltet diese so stets neu.

Isa Genzken zählt immer noch zu einer der bedeutendsten Künstlerinnen der Gegenwart und eben dies wird in der Ausstellung deutlich. Es geht nicht um einzelne Kunstwerke, sondern viel mehr die Künstlerin selbst wird mit dieser vielseitigen Ausstellung geehrt. Alles in allem ist „Mach dich hübsch!“ eine ungemein vielschichtige Ausstellung, voller Farb-, Form- und Materialexplosionen, deren Themen, auch wenn schon seit vielen Jahren  besprochen, immer noch hoch aktuell sind. Für jeden der sich inspirieren lassen will ist dies eine sehr empfehlenswerte Ausstellung, wenn man Freude an Kunst mit Mut und Humor hat.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s