Was ist los bei Zara?

Fashion, Uncategorized

Zara gehört zusammen mit den Marken Pull&Bear, Bershka, Massimo Dutti und Stradivarius zu Inditex, dem größten Modekonzern der Welt. Jährlich macht das Unternehmen einen Umsatz von 23 311 Millionen Euro. Der Gründer Amancio Ortega ist der zweitreichste Mann der Welt.

Umso mehr verwundert es, dass eine Kündigungswelle den Modegiganten erfasst hat.

Wieso muss an Personal gespart werden?

Im Juni berichtete die Zeitschrift Spiegel von einem Vorfall in Süddeutschland. Hier klagte eine Mutter, die sich mit einem Aufhebungsvertrag hätte abfinden müssen.

Aufgrund ihres Kindes war samstags arbeiten unmöglich geworden, ein Teilzeit Platz wurde ihr nicht angeboten. Stattdessen Einstufung als Risikopersonal.

Wie sich hier zeigt, sind gerade Mütter und Kranke benachteiligt. Mitarbeiter die den Anforderungen des Konzerns nicht mehr genügen, werden aussortiert.

Der Fall zeigt, dass eingetreten werden muss gerade von den Betriebsräten für Gleichheit und Nichtdiskriminierung.

Verfügbarkeit wird auch am Wochenende und spät am Abend verlangt, dies ist aber gerade für Elternteile schwer machbar.

Das Gericht entschied zugunsten der jungen Mutter, diese darf wieder bei Zara arbeiten und hat die Wochenenden frei.

Obwohl Inditex unglaubliche Erfolge einstreicht, muss jedoch gesagt werden, dass der Markt in Deutschland gerade keine hohen Nachfragen hat. Die Mieten in den Innenstädten steigen jedoch exponentialartig an, gerade in den deutschen Großstädten, wie z.B. München.

Um auch künftig sehr gute Gewinne zu erzielen, dürfen die Personalkosten anscheinend nicht steigen. Viele Tätigkeiten werden nun auch von externen Arbeitnehmern

ausgeführt.

 

 

Quelle: Der Spiegel 24/2017

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s