Tony Eisold eröffnet „TONY & WOLFI“

2018, berlin, culture, Design, events, nachwuchsdesigner

„Facebook und Instagram find’ ich für’n Arsch“

Neben Spree und Kater Blau, im Herzen der Stadt, liegt auf dem Holzmarkt-Gelände an diesem kühlen Freitagabend, Großstadt-Romantik in der Luft: Ein paar Gäste wärmen sich die Hände an den Feuertonnen, andere sitzen gemütlich an den großen Tischen vor dem „Container-Tower, dort, wo der Eingang zum Shop „Tony & Wolfi“ ist, der an diesem Abend eröffnet wird. Das Holzmarkt-Gelände ist ein Ort, der vor Kreativen nur so strotzt. Ein perfektes Stückchen Fläche, um hier einen Raum für die Community zu erschaffen!
Auch wenn man es vermuten könnte: „Tony & Wolfi“ ist kein Designer-Duo. Hinter dem Namen steckt schlichtweg eine einzige Person: Modedesign-Student Tony Eisold.
Tony schenkt mir ein paar Minuten seiner Zeit für dieses Interview.

“ „Tony & Wolfi“ – das bin ich! Ich hab drüben im Kater Blau gearbeitet und ab und zu Klamotten für den Club gemacht. Die Leute hatten Bock drauf und weil ich mich eh selbständig machen wollte, hab ich die Idee für den Shop einfach vorgeschlagen. Die Leute fanden die Idee dann gut. Frank, ein guter Freund von mir, hat mir ziemlich geholfen. Alleine wäre das nämlich nicht möglich gewesen. Und dann hab ich es angepackt, mit Freunden zusammen alles aufgebaut.

„Es ist an der Zeit, dass die Leute mal wieder selbst darüber nachdenken, ob sie überhaupt wirklich Bock auf bestimmte Klamotten haben, ohne sich ständig von Trends leiten zu lassen.“

Der Hauptgrund war eigentlich, dass die Kreativen, die es hier in der Holzmarkt-Community gibt, einen Raum für ihre Arbeiten bekommen, ihr eigenes Zeug pushen können und gesehen werden. Darum geht es mir vorrangig. Natürlich können auch andere mit rein, aber es muss eben auch etwas zum Konzept passen. Ich will Jungdesignern die Möglichkeit geben, für fast kein Geld ihre Sachen auszustellen.

„Meine Inspiration sind die Leute hier und der Platz. Die Community ist wie meine zweite Familie.“

In Berlin ist es nämlich extrem schwierig geworden, überhaupt eine Fläche zu bekommen. Alles ist zu teuer! Dieser Raum hier versucht diesem Trend etwas gegenzusteuern. Und jeder, der hier vorbei kommt und Lust hat, etwas mehr über unsere Community und über das, was wir hier tun, zu erfahren, darf vorbeikommen. Facebook und Instagram find ich für’n Arsch. Im Netz wird man ständig zugemüllt mit irgendwelchem Mist. Ich finde, es ist an der Zeit, dass die Leute mal wieder selbst darüber nachdenken, ob sie überhaupt wirklich Bock auf bestimmte Klamotten haben, ohne sich ständig von Trends leiten zu lassen! Meine Inspiration sind die Leute hier und der Platz. Die Community ist wie meine zweite Familie.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s