Und alle sind wir gesund und fröhlich.

Uncategorized

Irgendwas zwischen Kunsttext und abstraktem Poetry Slam. Ein Text.

Danke an Kathi Vice für’s drüberlesen und Feedback.

Wollte ich mich nicht umbringen wäre mein Leben langweilig.

Selbstoptimierung ist ekelhaft.

In Ihr gibt es kein Platz für ekelhaftes.

Im Schnaps ist Platz. Auch für Kotze. Im Rauchen ist Platz für COPD. Im THC ist Platz für Psychose. Welcher gescheiterte Künstler hat nicht geraucht? nstler will ich auch mal sein. Da ist Scheitern ein erstes Ziel.

Du bist stark du bist schön. Ich nicht und ich fände es auch schön, wenn ich das nicht muss. Du bist so individuell, so authentisch und dadurch so glücklich. Am Ende sind alle glücklich und fett. Nur wenn man gesund ist.

Sei nie so fett dass du ungesund bist. Das macht nicht glücklich. Bodypositivity hat ein Ende, spätestens wenn du zu dünn wirst.

Viele dürften daran gerne ersticken aber viele sind tugendhaft und arbeitsam.

Da ist keine Zeit zum Ersticken, r Verrückte und Verstümmelte kein Platz.

Mach doch bitte Platz für die Schönen und die Guten. Die wissen wer Platz verschwenden darf und wir schaffen Platz für jene, die rfen. Gib nur nie auf, du bist nicht gescheitert, du hast gelernt. Mach einfach weiter. Hasst du dich selbst? Du bist doch ganz toll. Lass dich nicht lähmen. Gelähmte tragen nichts zur Volksgesundheit bei. Wenn du dich selbst nicht liebst, wie sollst du dann andere lieben?

Darfst du jetzt auch niemanden hassen, wenn man sich selbst nicht hasst? Im Bier ist Platz für meinen Hass. Im Hass bekomme ich mehr Platz für meine Angst. Ich liebe genug Menschen, da brauch ich mich nicht auch noch um mich kümmern. Irgendwann mach ich eh Platz, damit das dann auch seine Ordnung hat.

Dass du krank bist ist übrigens falsch. Und wir wollen richtig sein, also lass dich heilen! Du kannst das doch selbst gar nicht entscheiden, schließlich bist du krank. Und ich weiß, was dich da gesund macht. Eine gesunde Einstellung und deine ist falsch, deshalb bist du hier falsch, wenn du nicht anders sein willst. Lern zu reden. Du redest anders, ich versteh dich nicht, du bist verrückt. Verrückte gehören weg. Ich liebe mich doch, ich fühl mich mit meinen Leuten wohl, wie soll ich mich da um dich kümmern? Dir geht’s doch scheiße, also schütz die anderen vor dir. Ich will meinen behüteten, schönen Raum! Also verpiss dich, wir wollen dich hier nicht, warte draußen. Mach’s uns doch einfach! Damit wir sagen können, du warst egoistisch, als du’s uns einfach machen wolltest und du allem seine Ordnung gegeben hast. Was können wir dafür? Das wir dich nie wollten. Du bist Verschwendung und verschwendest dich. Für dich ist kein Platz.

Im Rauch, im Schnaps, Im Gras, im Hass in der Angst hab ich Platz. Ich hab euch lieb.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s