Kursvorstellung: Kollektionsprojekt 1 // Sportswear // SEM3 // Prof. Horst Fetzer

2019, Design, Fashion, htw, Werkschau

Noch nie war der Einfluss von Sportswear in der Mode so präsent wie heute. Besonders Designer-Brands wie Dior und sogar Mugler springen auf den Zug der sportiven Ästhetik.

In dem 3. Semester Kurs; Sportswear, wird experimentell auf Sportmode eingegangen. Neue Materialien, neue Funktion, Form und Volumen. 

Ihr erstellt eine Capsule Collection unter einer futuristischen Modemarke. Von der Kleidung über die Corporate Identity und über Zielgruppen. Ob DOB, HAKA oder unisex ist egal, die einzige Vorgabe lautet: Arbeitet monochrom!

Als erstes geht es an die Research und Inspiration, ihr sucht euch so viele Stoffe wie nur möglich zu eurer selbstgewählten Farbe. Die monochrome Vorgabe erleichtert es sehr nach Stoffen zu suchen und engt die Auswahl zwar etwas ein, aber beschleunigt den Prozess stark. Es ist auch möglich das Fach mit dem CAD-Print Kurs zu verbinden, wichtig ist nur, dass ihr den Print früh genug bestellt. Nachdem ihr euch ein Stoffbuch angelegt habt geht es ans experimentieren mit neuen Verarbeitungstechniken, Flächengestaltung und Formen (hier kann man auch mit Maschinen aus dem Digidock arbeiten; Lasercutter, 3D Druck etc.). In diesem Kurs wird das erste Mal eine komplette Kollektion designt, cohäsion und ein starkes Brand Image werden besonders beim Designprozess deswegen umso wichtiger. Während des Prozesses werdet ihr angeregt über neue Formen auf dem Körper nachzudenken, über die Funktion im Alltag, Manipulation vorhandener Silhouetten und Asymmetrie. Insgesamt wird viel Wert auf Innovation gelegt. Es werden viele Entwürfe erwartet, aus denen später mind. 5 ausgewählt werden und der Keylook umgesetzt wird. Der Keylook besteht aus mind 4 Teilen, davon eins ein Outerwear/Coverstyle. Aber bevor die Kollektion steht werden alle Loks auseinander genommen, in einzelne Pieces aufgeteilt und neu gestylt um zu sehen wie die Kollektion miteinander funktioniert und coole neue Lookmöglichkeiten zu gestalten.

In der Zwischenpräsentiation hat jeder ca. 10 min Zeit sein Konzept und Kollektion vor dem Kurs zu präsentieren; Inspiration/Konzept, Sotffkonzept und die einzelnen Looks. Danach gehts ans Prototyping mit Frau Baumholzer-Fetzer. Dort wird euch geholfen eure Ideen umzusetzen, und die fertigen Looks zu kreiren. Worksheets erleichtern euch die Arbeit zwischen Konsultationen und der Umsetzung.

Während der gesamten Zeit führt ihr ein Skizzenbuch in dem alles dokumentiert wird von der ersten Idee bis hin zum Fotoshooting. Bei Prof. Dr. Bookhagen in Management entwickelt ihr währenddessen ein Marketingkonzept für eure neue Brand welches am Ende in einer großen präsentation vor der ganzen Gruppe mit vorgestellt wird. In der Präsentation zeigt ihr nochmal euer gesamtes Konzept, die Kollektion, das Shooting und natürlich den fertigen Keylook, sowie ein selbst designtes Plakat mit Logo. 

Insgesamt ist der Sportswear Kurs ein sehr umfangreicher, aber gleichzeitig auch lehrreicher und erfüllender Kurs. 

Hier noch ein paar Beispiele vom Sommer Semester 2019:

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s