FRIENDLY TAKEOVER | INSTAGRAM htw_fashiondesign_berlin

berlin, campus

Nach dem Sommersemester 2018 verabschiedet sich die Redaktion des 4ten Semesters der htw nicht nur von Gaffer Deluxe, sondern auch von den Facebook-  und Instagram Accounts der Hochschule.
Während des Semesters wurden unter der Leitung von Jana Ahrens neue Konzepte und Betragsformate entwickelt, um die Hochschule und den Studiengang Modedesign besser und transparenter zu repräsentieren. Es ging vor allem darum, einen ganzheitlichen Eindruck der Studenten, ihrer Semesterarbeiten und den Werkzeugen, mit denen Sie arbeiten zu vermitteln.

 

Eine der Neuerungen ist die Serie „Streetwear“. Eine Fotostrecke, die die Studenten auf dem Campus Wilhelminenhof porträtiert und zeigt, wer eigentlich an der Hochschule studiert und was sie dabei tragen.

 

 

Das neue Slideshow Format bietet einen Überblick über die Arbeiten der einzelnen Jahrgänge. Farbige Frames bilden einen Übergang zwischen den einzelnen Modellen und dienen dabei als roter Faden.

 

 

Den Entwicklungsprozess hinter den Projekten zeigt die Serie „Technical Wednesday“. Kurze Videos oder Gifs vom Arbeiten an den Maschinen in den Laboren begleiten den Entstehungsprozess der Semesterarbeiten.

 

Gespannt warten wir darauf, welche Neuerungen das nächste 4te Semester mit sich bringt!

Art & Architecture of Berlin

2018, Architektur, Ausstellung, berlin, culture, exhibitions, Kunst, Museum, Uncategorized

Art & Architecture of Berlin ist ein AWE Fach in unserer Hochschule, welches  jedes Jahr wenn genug Studenten Interesse haben angeboten wird. Es wird von Prof. Dr. phil. Tobias D.  Geissmann geleitet. Der Kurs fand an verschiedenen Orten in Berlin statt. Ich berichte darüber um Studenten zu Informieren das auch dieses Fach Potential hat für uns im Mode bereich. Wir haben viel über Architektur und Kunst lernen können.

Die Studenten mussten sich eins dieser Orte die wir besuchten aussuchen und darüber eine Präsentation geben. Da der Kurs auf Englisch statt gefunden hat, war es eine Herausforderung die aber sehr Spaß gemacht hat.

Einige der Standorte die wir besucht haben waren:  das Alte Museum, das Neue Museum, die Alte Nationalgalerie, das Bode Museum, das Kulturforum, der Fernsehturm, das Kino international, das Brandenburger Tor, Hansaviertel- die Stadt von morgen und vieles mehr.

Von meiner Seite aus kann ich es sehr empfehlen.

Ein Blogeintrag von Sabrina Lopez Villegas

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Murals in Berlin

berlin, culture, Kunst

 

Berlin gilt als die Hauptstadt für Streetart und Graffiti in Europa. Einige Künstler nehmen sogar lange Reisewege auf sich, nur um sich auch in dieser beliebten Stadt der freien Inspiration, verewigen zu können. Doch nicht nur die Künstler pilgern hier her, sondern auch Touristen kommen genau wegen dieser urbanen Optik nach Berlin.
Neben den vielen illegalen Streetart und Graffiti Werken werden aber auch immer mehr Flächen bestimmten Künstlern legal angeboten. Der Vorteil hierbei ist natürlich, dass sehr aufwändige und detaillierte Bilder entstehen können, die teilweise komplette Hauswände einnehmen. Außerdem spielt die Stadt bewusst mit ihrem Image und nutzt es zu ihrem Vorteil, damit immer wieder neue Werke entstehen und die Touristen auch bei mehreren Besuchen nicht langweilig wird.
Die sogenannten Murals (große Wandbilder) wurden vor mehreren Wochen noch um ein gutes Stück erweitert. Zum organisierten Mural Fest am Wochenende vom 19./20. Mai 2018 wurden internationale Künstler eingeladen, die an verschiedenen Orten überall in Berlin ein Stück Wand bemalen durften. Für diese Aktion hatten sie ein Wochenende lang Zeit, an dem Interessierte live dabei und sogar mit den Sprayern und Malern ins Gespräch kommen konnten.
Die Veranstalter hatten dafür eigens eine App entwickelt, die die Suche nach den Spots vereinfachen sollte und durch das Einscannen der Motive konnte man auch an einem Gewinnspiel teilnehmen. Das Gewinnspiel ist vorbei und die Künstler sind wieder in der Heimat.
Was uns bleibt ist die App und die beeindruckenden Kunstwerke überall in der Stadt.
Versucht doch mal alle Murals zu finden. Es lohnt sich!

The Neighborhood Map | Cee Cee x Bikini Berlin

berlin, events, exhibitions, fashion & art

BALD! Bald ist es soweit – die Sommerferien stehen vor der Tür!

Wer einen Teil seiner Freizeit in Berlin verbringt, sollte unbedingt einen Blick auf Cee Cee werfen. Die Berliner Kreativagentur stellt in ihrem wöchentlichen Newsletter coole Spots in Berlin vor – von Restaurants, Bars und Cafés, bis hin zu Shops und Ideen zu Unternehmungen, könnt ihr euch super inspirieren lassen.

Passend dazu hat Cee Cee Creative x Bikini Berlin im Februar 2018 die neue „The Neighborhood Map“ für Charlottenburg und Tiergarten herausgebracht. Auf der Karte findet ihr nun alle Hotspots der beiden Bezirke auf einen Blick.
Neben super Vorschlägen besticht sie auf jeden Fall auch durch ihre tolle Aufbereitung, wunderschöne Fotos und die Liebe zum Detail.

Die Maps liegen ab sofort im Gebäude A auf den Flyerständern der ersten drei Stockwerke für euch bereit.
Also schnappt euch schnell ein Exemplar und plant euren Sommer!

MORE INSPO
@ceeceeberlin
@ceeceecreative

CALLTIME 11:00 | Behind the scenes @ IVANMAN

berlin, berlinfashionweek, Fashion, Ivanman

Berlin Fashion Week 2018. Calltime 11:00 Uhr. Diesmal nicht der Slot der Eröffnungshow um 10:00 morgens, man fühl sich upgegraded, kann fast schon ausschlafen. Wie schon in der vorherigen Saison, Treffpunkt Mauerstrasse 78-80, Hintereingang E-Werk.