The Kleiderschrank. Volume 2.

2017, campus, culture, Design, Fashion, fashion & art, minds, professionals, womenswear

Als Weiterführung zu unserer Rubrik: The Kleiderschrank. Hier öffnen die Dozenten des Fachbereichs Modedesign die heiligen Pforten ihres Kleiderschranks.

VOLUME 2  //  LEHRBEAUFTRAGTE BEATE BAUMHOLZER-FETZER.

 

BACKGROUND.

GEBOREN in Ulm, Baden-Württemberg

STUDIERT in Trier, Rheinland Pfalz

 

RESUME Ausschnitt.

1988 – 1990. Stilbruch. Erster eigener Shop mit eigener Kollektion

1995.  Präsentation der Diplomarbeit – Mannfrau – Fraumann –

1996.  Designerin bei der Fa. Tandem, Strick DOB

1997 – 2002.  Chefdesignerin bei der Fa. More & More, Gesamtkollektion HAKA

2000.  Dozentin AMD, München

2001 – 2004.  Freie Designerin für Windsor und Joop,  Bielefeld
Strick, Shirt, Styling, Trendbooks

2007 – 2009.  Caritas, Konstanz – Kunst und Kultur gegen Arbeitslosigkeit

2009 – 2010.  Kunstlehrerin am Gisela Gymnasium, München

Seit 2011.  Dozentin an der AMD Berlin

2012.  Abschluss Ausbildung zur Kunsttherapeutin

Seit 2013.  Dozentin an der HTW Berlin

Seit 2013.  Diverse Ausstellungen Malerei

 

 

Der KLEIDERSCHRANK

Das Designer Teil
Kleid von Bernhard Willhelm
IMG_2611 2-2
Das schrägste Teil
Diplomarbeit Thomas Monitor
Bilder Beate 2
Das Vernissage Teil
Boyhose von Bernhard Willhelm, vintage
IMG_5915-2
Das älteste Teil
H&M Sommerkleid
IMG_4607 2
Das selbstgenähte Outfit
Sakko als Teil eines Smokings und Hose
DSC01711 2
Das LieblingsteilHundehandtasche von Maison Margiela, vintage

DSC02427 2
Das Mottooutfit
80er Revival
Version 2

„Es ist wie Fahrrad fahren, nur besser. Man verlernt es nicht, man lernt dazu!“ – Interview mit der Modedesign Studentin Susanna Bouchain

2017, berlin, campus, culture, Design, Fashion, minds, nachwuchsdesigner, Uncategorized

Letzten Montag war hoher Besuch für die diesjährige Gaffer Redaktion am Start: Susanna Bouchain aka „Susi Bee“ besuchte uns, um über ihr sechsmonatiges Praktikum beim InStyle Magazin zu sprechen. Sie studiert derzeit im sechsten Semester Modedesign an der HTW Berlin und schreibt sowohl einen eigenen Blog, als auch für andere berliner Modeblogs.

Wie sie dabei zur InStyle gefunden hat, was dort ihre Aufgaben waren und wie Susi zum Schreiben kam, lest ihr im folgenden Interview.

BEI NACHT SIND ALLE MENSCHEN GRAU.

2017, berlin, calender, campus, events, minds, Uncategorized

Liebe Studierende, Dozierende und Mitarbeiter*innen,

es ist nun endlich so weit und wir wollen uns eure Ergebnisse unserer Umfrage zum Thema Gender Diversity an der HTW zum Beginn des letzten Semesters anschauen und besprechen.
Mit dabei sein wird die Frauenbeauftragte unserer Uni, Frau Sünne Andresen.
Wir laden euch dazu herzlich zu unserer Veranstaltung ein und freuen uns auf einen gemeinsamen Abend!

Bei Nacht sind alle Menschen grau.
Sichtweisen auf Gender an der HTW: Ergebnisse einer Umfrage

Wann? 11.10. 18 Uhr
Wo? Champus Wilhelminenhof im Raum A115

https://www.facebook.com/events/289311774905036/?notif_t=plan_user_associated&notif_id=1507211848027153

Liebe Grüße und bis bald!

Bei_Nacht_sind_alle_Menschen_grau

DANIT PELEG

2017, Design, Fashion, minds, minimalismus, nachwuchsdesigner, Uncategorized, womenswear

Photo-credit-Daria-Ratiner-1276

Mit ihrer komplett 3D-gedruckten Abschlusskollektion im Jahr 2015 hinterließ Danit Peleg einen tiefen Eindruck sowohl in der Mode- als auch in der Technologiewelt. Die zurzeit in Tel Avif lebende Designerin glaubt an eine Demokratisierung der Modeindustrie durch die geschickte Verbindung mit Technologie. Sie experimentiert mit Lasercuttern, Screenprinting, 3D-Druck und zusammenhängender Softwareentwicklung. Auf ihrer Website bietet sie seit diesem Sommer customized 3D-Druck-Designs an. Ihre Vision für die Zukunft ist das Überspringen von Lieferketten, indem die Kunden online Dateien bzw. Designs kaufen, welche zu Hause ausgedruckt und sofort getragen werden können.

Durch ihren innovativen Leistungsdrang konnte Peleg bereits erfolgreiche Partnerschaften mit teilweise namenhaften Unternehmen eingehen zu denen folgende gehören: Gerber Technology (kreative Partnerschaft), Recreus (Sponsor für Filamente), BQ (Printer), XLN, etc.

Ins Licht gerückt: Frauen + Kultur + Arbeit

berlin, culture, minds, Museum

Spot On: Women + Culture + Work
Eine vergangene Ausstellung im FHXB Friedrichshain-Kreuzberg Museum

„Mit gleichgesinnten Kontakt aufnehmen“ wie Rita Zepf, Textilkünstlerin, eine der 34 in Friedrichshain Kreuzberg lebenden porträtierten Frauen*, in einem der Interviews sagt und natürlich auch um andere Menschen zu erreichen, war der Hauptanlass der Ausstellung „Spot on“.

WATCHING YOU WATCHING ME / A photographic response to surveillance – DAS FELD HAT AUGEN / Bilder des überwachenden Blicks

2017, berlin, culture, exhibitions, minds, Museum, Uncategorized

„Gott sieht alles.“ ist der Satz, der in meinem Kopf widerhallt nachdem ich vergangenes Wochenende die aktuelle Ausstellung im Museum für Fotografie in Berlin besucht habe. In Anbetracht der heutigen Praktiken, Menschen zu beobachten und zu kontrollieren bringt mich dieser Satz zum Schmunzeln. Es reicht eben nicht mehr aus, sich auf Gott und die Tugend zu verlassen, die absolute Kontrolle ist viel besser. Das alles natürlich unter dem Deckmantel der Sicherheit, denn: „Das Wohl des Volkes ist oberstes Gesetz.“ aber „Not kennt kein Gebot.“