Meine neue Lieblingskette

fashion & art, Flohmarkt

Neulich war ich an einem verregnetem Tag auf dem RAW-Gelände. Eigentlich sollte Flohmarkt sein, aber nur wenige Stände waren aufgebaut. Im Regen stand eine junge Frau, sie verkaufte selbstgemachten Schmuck. Zwei Männer beugten sich interessiert darüber: „Jewagtes Thema“ sagte der eine. Neugierig schaute ich genauer hin. Auf Ringen und an Ketten waren Vulven umringt von Blumen und Blättern. Ich war begeistert und lächelte ihr verschwörerisch zu. Später kaufte ich eine Kette.                                                                                                                                                                                                        Eine Woche später am Maybachufer: Schon wieder ein Stand mit Vulva-Ketten. Diesmal aus Ton. Es gab auch ein Vulva-Malbuch. Und Vulva-Schalen. Auf dem Heimweg sah ich an einer Laterne einen Sticker mit einer Vulva drauf.