//Rückblick SoSe 17: Fotos des Kollektionkonzept 4.Semester [Gruppe 2]

2017, berlin, campus, culture, Design, Fashion, fashion & art, nachwuchsdesigner, professionals, Uncategorized

 

Im 4.Semester fand in der Gruppe von Prof.Johanna Michel und Prof. Bianca Koczan eine Zusammenarbeit mit Studenten aus dem Studiengang Kommunikationsdesign statt.
Dabei haben sich Studenten/innen beider Studiengänge in Gruppen/Paaren zusammen gefunden und gemeinsam ein Konzept erarbeitet wie man die Kleidung fotografisch in Szene setzen möchte. Unterstützt werden konnte man dabei in einem Workshop von Fotograf Tobias Kruse.

WATCHING YOU WATCHING ME / A photographic response to surveillance – DAS FELD HAT AUGEN / Bilder des überwachenden Blicks

2017, berlin, culture, exhibitions, minds, Museum, Uncategorized

„Gott sieht alles.“ ist der Satz, der in meinem Kopf widerhallt nachdem ich vergangenes Wochenende die aktuelle Ausstellung im Museum für Fotografie in Berlin besucht habe. In Anbetracht der heutigen Praktiken, Menschen zu beobachten und zu kontrollieren bringt mich dieser Satz zum Schmunzeln. Es reicht eben nicht mehr aus, sich auf Gott und die Tugend zu verlassen, die absolute Kontrolle ist viel besser. Das alles natürlich unter dem Deckmantel der Sicherheit, denn: „Das Wohl des Volkes ist oberstes Gesetz.“ aber „Not kennt kein Gebot.“

Kommet in Scharen… Werkschau ´16!

berlin, calender, campus, culture, events, exhibitions, Fashion, fashion & art, minds, nachwuchsdesigner, professionals
Die große Frage.
Soll ich mich wirklich für die brotlose Kunst entscheiden? Die diesjährige Werkschau wird eure Frage mit einem lauten „JA!“ beantworten.
Die HTW Berlin lädt am 29. und 30.07. zum wiederholten Male zur Werkschau ein. Der Fachbereich für Gestaltung und Kultur öffnet die Pforten am Campus Wilhelminenhof und präsentiert die Arbeiten der vergangenen Monate.
Schon der Blick auf die Werkschau Website lässt vieles versprechen. Ihr findet dort nebst toller künstlerischer Arbeit auch das Programm, Hinweise und viele Informationen zu den ausstellenden Studiengängen.
Vorbei schauen lohnt sich also alle mal! Besonders für Studieninteressierte wird es das ein oder andere Schmankerl geben.
Take a look:
29& 30.07.16 , jeweils 13.00-20.00
am Campus Wilhelminenhof
Wilhelminenhofstraße 75a
12459 Berlin
Station: Rathenaustraße/ HTW

Mach dich hübsch!

berlin, calender, events, exhibitions, fashion & art, minds, minimalismus, Uncategorized

Die Ausstellung: „Mach dich hübsch!“, im Martin- Gropius Bau zeigt noch bis zum 26. Juni 2016 ein großes Aufgebot an Kunstwerken verschiedenster Schaffensphasen der Künstlerin Isa Genzken.

Die 1948 geborene Oldesloerin studierte unter anderem Malerei an der Hochschule für bildende Kunst in Hamburg und Fotografie und Grafik in Düsseldorf. Dort, in Düsseldorf, traf sie damals auf den Maler Gerhard Richter, mit dem sie bis 1994 verheiratet war. Derzeit lebt sie in Berlin, in der Ausstellung wird jedoch deutlich, dass zusätzlich zu Berlin, die Stadt New York auch immer von großer Bedeutung für Isa Genzken ist und war.

Genzkens Kunst wird oft in die Konzept- und Objektkunst eingeordnet. Für die verschiedenen Themen mit denen sich Genzken im Laufe der Jahre beschäftigte, wechselte sie jedoch ganz bewusst zwischen verschiedensten Techniken und Stilrichtungen und fing immer wieder neu an.

Beim Eintreten der Ausstellung kommt man zuerst in eine Halle in deren Mitte Objekte, sogenannte Ellipsoide und Hyperbolos platziert sind. Umgeben sind diese von großen Fotografien verschiedener Ohren. Die Ellipsoide entstanden noch während Genzkens Zeit in der Kunsthochschule, die Ohren fotografierte sie hingegen ab 1980 auf den Straßen New Yorks. Diese ausschließlich weiblichen Ohren, symbolisieren vor allem die Rolle der Frau, die stets brav den Worten des Mannes lauschen soll.

Beim Rundgang durch die weiteren Ausstellungsräume wird deutlich, dass sich die Künstlerin immer wieder durch Fotos oder Kleidungsstücke beispielsweise in Assemblagen, selbst in ihre Werke einbezieht und so einen autobiografischen Bezug herstellt. So finden sich in einigen Installationen Kleidungsstücke die sie getragen hat, Fotos on Isa Genzken bei der Arbeit oder mit Freunden. Auch der Betrachter wird in einigen Werken in Form von Spiegelfolien mit einbezogen und gestaltet diese so stets neu.

Isa Genzken zählt immer noch zu einer der bedeutendsten Künstlerinnen der Gegenwart und eben dies wird in der Ausstellung deutlich. Es geht nicht um einzelne Kunstwerke, sondern viel mehr die Künstlerin selbst wird mit dieser vielseitigen Ausstellung geehrt. Alles in allem ist „Mach dich hübsch!“ eine ungemein vielschichtige Ausstellung, voller Farb-, Form- und Materialexplosionen, deren Themen, auch wenn schon seit vielen Jahren  besprochen, immer noch hoch aktuell sind. Für jeden der sich inspirieren lassen will ist dies eine sehr empfehlenswerte Ausstellung, wenn man Freude an Kunst mit Mut und Humor hat.

 

Fotostrecke mit Fokus auf die Architektur am Campus Wilhelminenhof

berlin, campus, fashion & art, travel

Wir, die Studenten der HTW Berlin, lieben unseren Campus. Vor allem wir Designstudenten können viele Inspirationen an unserer Architektur finden. Besonders an den wunderschönen Industriegebäuden, die im frühen 20. Jahrhundert für die Kabelwerke Oberspree (KWO) errichtet wurden. Die Architektur am Campus Wilhelminenhof ist also eine Mischung aus Backsteingebäuden, modernen Glasfassaden und schön gestalteter Innenverkleidung.

Um unsere Hochschule für Unbekannte aus einem anderen Blickwinkel zeigen zu können, haben wir eine kleine Fotostrecke vorbereitet, die unseren Campus (und vor allem das Designgebäude A) in architektonischen Details zeigt.

Vielleicht können auch unsere Studenten das eine oder andere Foto zuordnen – where might it be shot?

Die Fotostrecke umfasst aber leider noch lange nicht alles, was es dort zu sehen gibt.

Kommt doch einfach vorbei, schaut euch den Campus selber an und sammelt schöne Inspirationen!

Wo sind wir? 

Wilhelminenhofstraße 75 A,  12459 Berlin

Anfahrt?

Schöneweide Bhf / mit der Tram weiter zu Rathenaustr. / HTW (Berlin)

P.s.: auch Schöneweide ist voll von schönen Motiven: euch erwarten alte Fabriken, leerstehende Gebäude und viele Ateliers.

(Fotos: Lena Emslander MD 4.Sem)

Ausstellung im Berliner Bunker

berlin, exhibitions, fashion & art

Noch lässt der Frühling auf sich warten und sehnsüchtig freuen wir uns über jeden einzelnen Sonnenstrahl. Um die Zeit des etwas unbeständigen Wetters zu überbrücken, empfehlen wir sich die Ausstellung im Boros Bunker Berlin anzusehen. Einfach online eine Führung reservieren und ab nach Berlin Mitte.