Yevgeniya Baras und Samuel Bassett in Charlottenburg

2018, Ausstellung, berlin, culture, events, Kunst

Dieser Bericht kommt leider etwas spät, aber wie ich in Berlin gelernt habe, ist das ja auch en vogue.

Wir sind 15 Minuten nach der Eröffnung da und zu früh. Es ist leer, das ist aber ganz gut so, wir können uns die Bilder sehr gut ansehen und halten die Bilder für gut. Ca. zehn Minuten später ist der Raum sehr voll, viele Menschen gucken und trinken, vor allem Rotwein.